slide-2 © Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer

Gesunde Gemeinde Tirol

Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: dort, wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben.

(WHO Ottawa Charta, 1986)

Betrachtet man die zu erwartenden gesunden Lebensjahre von Menschen (Lebensjahre, die sie selbstständig, frei von Krankheiten oder Beeinträchtigungen gestalten können) lässt sich feststellen, dass Österreich im europäischen Vergleich Aufholbedarf hat. Mit Fokus auf Gesundheitsförderung sollen daher Maßnahmen entwickelt werden, welche die Lebensqualität und Gesundheit der Menschen nachhaltig verbessern.

Tiroler Gesundheitsziele

In Tirol wurden dazu auf Basis der österreichischen Rahmengesundheitsziele Ende 2016 die Tiroler Gesundheitsziele vorgestellt.
Sie setzen den Rahmen für die Gesunde Gemeinde Tirol:

  1. Gesund aufwachsen und „Gesundheit“ lernen
  2. Gesundheit durch mitverantwortliches Handeln stärken
  3. Gesundheit für Körper, Geist und Seele stärken
  4. Gesundheit in herausfordernden Lebenssituationen fördern
  5. Gesunde Arbeits- und Lebenswelten gestalten
  6. Lebensqualität bis ins hohe Alter ermöglichen

ARGE Gesunde Gemeinde Tirol

Seit Herbst 2021 haben nun Tiroler Gemeinden die Möglichkeit, eine Gesunde Gemeinde zu werden. Ausgehend von der ARGE Gesunde Gemeinde Tirol (avomed, GemNova, Verein Sicheres Tirol) begleitet ein Team von Prozessbegleiter*innen die Gemeinden auf ihrem Weg zur Gesunden Gemeinde.

Die Ziele einer Gesunden Gemeinde sind:

  • Entwicklung gesundheitsfördernder Maßnahmen
  • Schaffung gesunder und nachhaltiger Strukturen
  • Niederschwelliger Zugang zu gesundheitsfördernden Programmen
  • Steigerung der Gesundheitskompetenz
  • Stärkung des sozialen Zusammenhalts
  • Vernetzung bestehender Angebote
Ziel: mehr Lebensqualität und mehr gesunde Lebensjahre

Der Fonds Gesundes Österreich, das Land Tirol und die ÖGK finanzieren die fachlich begleitende Unterstützung durch das Team der ARGE Gesunde Gemeinde.

Logoleiste_Land_OEGK_bvaeb_Svs
Menü